Kurse an anderen Universitäten

Insgesamt dürfen Sie 20 % der für Ihr Studienprogramm zu erwerbenden Kreditpunkte von ausserhalb des regulären sprachwissenschaftlichen Angebots (CSLS und Partnerinstitute) importieren. Dies beinhaltet beispielsweise Sprachkurse, die auf Antrag hin angerechnet werden lassen können, und Angebote von anderen Universitäten. Dabei sollte es sich um sprachwissenschaftliche Kurse handeln. Für die Anrechnung nicht-sprachwissenschaftlicher Kurse ist ein begründeter Antrag zu stellen.

BeNeFri-Programm

Eine Möglichkeit, Kurse von anderen Universitäten zu besuchen, besteht darin, am BeNeFri-Programm teilzunehmen. Daran beteiligt ist beispielsweise das Institut für Mehrsprachigkeit der Universität Freiburg/Fribourg. Nähere Informationen zu BeNeFri finden sich hier.

Kurse ausserhalb des BeNeFri-Programms

Selbstverständlich können Sie auch sprachwissenschaftliche Kurse besuchen, die ausserhalb des BeNeFri-Programms (z. B. an der Universität Zürich) angeboten werden. 

Praktische Hinweise zur Anrechnung

Haben Sie einen interessanten Kurs an einer anderen Universität gefunden, den Sie gerne besuchen möchten? Sprechen Sie auf jeden Fall mit der Studienleitung und fragen Sie, ob der Kurs an Ihr Studienprogramm angerechnet werden kann. Wenn Sie am Kurs teilnehmen können, erbringen Sie der Studienleitung nach dem Semester einen Nachweis über das Bestehen des Kurses, sodass Ihnen die entsprechenden ECTS eingetragen werden können.